Frozen 2 – Die Eiskönigin 2

Ihr fragt euch sicher, ob wir wirklich jeden Sonntag auf der Couch liegen und uns Filme und Serien reinziehen. Nun ja, ihr habt nicht ganz unrecht 😉
Letzten Sonntag wurde ich, anlässlich meines Geburtstags, von meinem Mann ins Kino eingeladen, um mir Frozen 2 oder auch die Eiskönigin 2 anzusehen. War nicht ganz easy für ihn, das sag ich euch 😀

Ein voller Kino-Saal

Der Zauber von Disney

Ich habe mich lange geweigert mir Frozen 1 bzw. Die Eiskönigin 1 anzusehen. Ich dachte es ist ein Disney Film und ich sei zu alt dafür. Jetzt weiß ich für Disney Filme ist man NIE zu alt.
Dank meiner Schwester, die mir ständig von Anna & Elsa vorschwärmte und mich bei einem gemeinsamen Schwesternabend beinahe dazu zwang den Film zu sehen, wurde ich vom Elsa & Anna Fieber gepackt. Zwei Schwestern, die ohne ihre Eltern aufwachsen und nur sich selbst haben. Besonders die Szenen aus der Kindheit der Mädels finde ich besonders schön und süß.

Worum geht es in Frozen 2 – Die Eiskönigin 2?

Jeder, der den ersten Teil gesehen hat, weiß, dass es um die enge Bindung der zwei Schwestern geht. Auch in diesem Teil steht die Beziehung der Mädchen im Vordergrund. Aber fangen wir von Vorne an….

Der Wald

Die Mädchen wollen den Herbst feiern, dabei wird Elsa ständig von einer weiblichen, singenden Stimme gerufen. In einer Rückblende erzählen die Eltern den Schwestern vom verwunschen Wald im Norden, der von dem Volk Northuldra bewohnt wird.
Als ein Staudamm vom damaligen König (dem Großvater der Mädchen) als Zeichen des Friedens erbaut wurde, bricht bei den dazugehörigen Feierlichkeiten ein Kampf aus. Der damalige Prinz (der Vater von Anna und Elsa) wird durch eine Northuldra gerettet. Die Geister des Waldes (Wasser, Erde, Feuer, Luft) werden wütend über das Geschehen und erschaffen einen Nebel, der sich über den Wald legt. Seitdem kann keiner den Wald verlassen oder betreten.

Nachdem Elsa versehentlich die Geister des Waldes aufweckt, machen sich die Mädels mit Kristoff, Olaf und Sven auf den Weg in den Wald.
Der Nebel öffnet sich für sie und sie können den Wald betreten. Dort erfahren sie von den Einwohnern, dass es eine Quelle gibt, die alle Antworten auf die Fragen hat, auch woher die Stimme kommt, die Elsa ruft.

Fragen & Antworten

Elsa, Anna und Olaf machen sich auf den Weg. Elsa findet die Quelle alleine, nachdem sie Anna und Olaf fortschickt. Sie findet heraus, dass es fünf Geister gibt. Der fünfte Geist ist ihre Mutter, eine Northuldra. Diese war es, die auch ihren Vater damals vor dem Kampf gerettet hat.
Elsa schickt ihrer Schwester eine Nachricht, dass der Damm zerstört werden muss, um den Frieden zwischen den Völkern wieder einkehren zu lassen, danach erstarrt sie zu Eis. Der Damm wurde damals nur erbaut, um die Northuldra abhängig von Arendelle zu machen. Anna schafft es den Damm zu zerstören und Elsa erwacht aus dem Eis. Erneut hat es Anna geschafft ihre Schwester Elsa zu retten.

Nach der ganzen Aufregung schafft es Kristoff endlich seiner Anna den Heiratsantrag zu machen, für den er die ganze Zeit geprobt hat, welchen sie natürlich annimmt.

Elsa bleibt im Wald, um diesen zu beschützen. Anna wird die neue Königin von Arendelle.

Was ich von Frozen 2 bzw. Die Eiskönigin 2 halte

Wie schon oben erwähnt, liebe ich den ersten Teil. Es ist allerdings wie bei allen Fortsetzungen, dass der zweite Teil nicht an den Ersten herankommt. Woran es genau liegt, kann ich gar nicht sagen aber es ist anders.
Besonders lustig war diesmal natürlich wieder Olaf. Mein Mann hat sich tot gelacht, besonders bei Hildegard (um es zu verstehen, seht euch den Film an 😉 ).